Französisch

Deutsch-französische Partnerschaft

Die deutsch-französische Freundschaftsvertrag, der Elysée-Vertrag, begründet eine enge Beziehung zwischen Deutschland und Frankreich. Als enge Partner setzen sich die beiden Länder seit Jahren für Frieden und die europäische Gemeinschaft ein. Französisch ist neben Englisch eine wichtige Verkehrssprache und ist offizielle Sprache vieler internationaler Vereinigungen, z.B. der EU.

Französisch-Unterricht and der CFG

Die Belegung einer zweiten Fremdsprache ist eine Voraussetzung für die Zulassung zum Abitur. An der Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen beginnt der Französischunterricht, wie alle zweiten Fremdsprachen, in der sechsten Klasse und wird vierstündig bis zur neunten Klasse erteilt. In der zehnten Klasse findet der Unterricht dreistündig statt. Französisch ist die einzige zweite Fremdsprache, die auch im Realschulzweig angeboten wird.

Französisch kann zudem in der Oberstufe weitergeführt werden. Im elften Jahrgang, der Einführungsphase, wird Französisch, dreistündig unterrichtet. In der Qualifizierungsphase, Jahrgänge 12 und 13, wird zwischen Kursen auf erhöhtem und grundlegendem Niveau unterschieden. Erstere werden mit fünf Stunden pro Woche, letztere mit drei Stunden pro Woche erteilt.

Im achten Jahrgang haben alle Schüler die Möglichkeit, an einer Fahrt nach Frankreich teilzunehmen.

Einblick: Französisch im Realschulzweig